#13 Berlinale-Bilanz aus Sicht des chinesischen Films

Bilanz der 69. Berlinale aus Sicht des chinesischen Films:

  • Der Silberne Bär für die beste Darstellerin geht an Yong Mei (Di jiu tian chang / So Long, My Son)
  • Der Silberne Bär für den besten Darsteller geht an Wang Jingchun (Di jiu tian chang / So Long, My Son)
  • Der Große Preis der Internationalen Jury von Generation Kplus für den besten Langfilm geht an Wang Lina (Di yi ci de li bie / Ein erster Abschied)
  • Der Jurypreis des Teddy Award geht an Xiang Zi (A Dog Barking at the Moon)

Für die Beiträge aus dem chinesischen Kulturkreis war die diesjährige Berlinale eine erfolgreiche, könnte man meinen. Wäre da nicht eine Reihe von Vorfällen, die der Art und Weise her zwar nicht gänzlich unbekannt, aufgrund ihrer Intensität jedoch mindestens fragwürdig sind.

Weiterlesen

#10 Im Sinoskop: Chinesisches Kino

Zeit für Kunst und Kultur statt Konflikte, Krisen, Katastrophen.

Zeit für Kino.

Zu den erfolgreichsten heimischen Filmen an den chinesischen Kinokassen des Jahres 2018 zählten das Fantasie-Abenteuer “Monster Hunt 2”, die Komödie “Hello Mr. Billionaire”, und allen voran das hochpatriotische Militärabenteuer “Operation Red Sea” an erster Stelle.

Weiterlesen