#8 Im Sinoskop: Gute Nachrichten aus Chinas “wildem Westen”

Gute Nachrichten aus dem „wilden Westen“ der Volksrepublik

Ein kurzer Blick auf die offizielle chinesische Sicht der Dinge:

Die allgemeine Zufriedenheit der Einwohner Xinjiangs scheint zu steigen, denn dank der neuen “sozialen Stabilität” kam es dort seit über 20 Monaten zu keinem von Separatisten verübten Terroranschlag mehr. Und der lange Kampf der kommunistischen Partei gegen die „drei Übel“ Separatismus, Extremismus, Terrorismus, und für Stabilität und die Errichtung einer harmonischen Gesellschaft, trägt Früchte.

Weiterlesen

Im Sinoskop: 70 Jahre Allgemeine Erklärung der Menschenrechte

Auch China gehörte zu den 48 Mitgliedern der Generalversammlung der Vereinten Nationen, die die universelle Erklärung der Menschenrechte am 10. Dezember 1948 verabschiedeten. In diesen 70 Jahren bildete sie den Rahmen für allgemeingültige Regeln des menschlichen Miteinanders. Allerdings leider nur unverbindlich und dementsprechend groß ist der Graben zwischen Theorie und Praxis. Umstritten und umkämpft sind die 30 Artikel wie eh und je.

Weiterlesen